#RECLAIMtheGAME

Es ist Zeit für Reformen. Mehr als 500.000 Menschen unterstützen die Initiative #unserfussball. Nun fordern Fans in ganz Europa: Fußballfans sind keine Menschen 2. Klasse. Was wir bezahlen wollen wir auch mitbestimmen!

#NiemalsAllein #UnserFussball #fse #RECLAIMtheGAME

http://reclaimthegame.eu/de

Hörtipp: Taskforce „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“

Nun wird auch die 3.Liga in den Fokus gerückt. Im Podcast #14 von #zukunftprofifussball erwartet euch ein Rückblick auf das 1. Treffen der DFB-Taskforce „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“.Viel Spaß beim Anhören! https://t.co/WS0L9LNchi

Die neue Verteilung der TV-Gelder in Zahlen

Aktive Fans zeigen sich enttäuscht von dem als Reform vorgestellten neuen Verteilungsschlüssel der TV-Gelder.

Warum? Nun das seht ihr im hier angehängten Dokument. Die Aktiven von #zukunftprofifussball haben nachgerechnet und kurzfristig grafisch aufgearbeitet.

http://www.rote12.com/members/wp-content/uploads/2020/06/ZPF_Enttaeuschung-Fernsehgeldverteilung-DFL.pdf

Was macht die Taskforce Zukunft Profifußball?

Die ersten Gespräche in den Arbeitsgruppen laufen. Es geht um die Integrität des Wettbewerbs. Wie kann es gelingen die Wettbewerbe wieder zu spannenden Entscheidungen zu machen?

Im Podcast berichten Fanvertreter über die Gespräche.

https://zukunftprofifussball.podigee.io/9-1-runde-taskforce-dfl

Die Verteilung der TV-Gelder ist auch außerhalb der Gespräche ein Thema, das neu bewegt wird.

https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/-verteilungskampf-um-die-fernsehgelder-100.html

https://www.sportbuzzer.de/artikel/klub-bundnis-stuttgart-mainz-regensburg-bielefeld-tv-geld-verteilung-reaktion/amp/#aoh=16042267573307&csi=1&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s

Initiative von Proficlubs

Das Thema war bisher noch nicht zentraler Inhalt der Gespräche in der DFL-Taskforce Zukunft Profifußball. Hört Euch dazu den Podcast an.

https://zukunftprofifussball.podigee.io/8-stand-tv-gelder

Konzept Gesellschaftliche Verantwortung

Als vierte Veröffentlichung erscheint jetzt das Konzept “Gesellschaftliche Verantwortung”.

Eine vielfältige Themenauswahl wurde bearbeitet und ebenso vielfältige Empfehlungen werden gegeben.

Lösungsansätze für

  • Strukturen für gesellschaftliche Verantwortung
  • Vielfalt und Inklusion
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Sozialökologische Beschaffung
  • Arbeitsbedingungen
  • Kooperationen
  • Jugendspieler*innen

Gesellschaftliche Verantwortung – Konzept

Die Langfassung steht zum Download bereit unter https://zukunft-profifussball.de/wp-content/uploads/2020/09/Zukunft-Profifussball-Gesellschaftliche-Verantwortung.pdf

Konzept Vereine als demokratische Basis

Wo kommen wir her, und wo wollen wir hin?

Der Fußball, den wir lieben, hat eine lange Erfolgsgeschichte. Es fehlt etwas, wenn Fans und Mitglieder die Entwicklung des Profifußballs nicht entscheidend begleiten.

Übermäßiger Einfluss von kommerziellen Interessen sorgt dafür, dass immer mehr Menschen sich abwenden. Häufig mit der falschen Konsequenz den eingetragenen Vereinen die Unterstützung zu entziehen.

Vereine und Verbände brauchen starke Mitbestimmung über ihre teils ausgegliederten Profimannschaften.

Vereine als demokratische Basis – Konzept

Lösungsansätze

Um dieses Ziel zu erreichen, unterbreiten wir Vorschläge für Veränderungen …

… bei den Strukturen der Vereine und ihren Kapitalgesellschaften,… welche die Mitsprache von Vereinsmitgliedern stärken und Faninteressen wahren,…

damit die Vereine ihre gesellschaftliche und demokratische Verantwortung noch stärker wahrnehmen.

Zudem unterbreiten wir langfristige Vorschläge, um die gesellschaftliche Verantwortung des Profifußballs zu stärken.

Diese Vorschläge dienen als Grundlage für die anstehenden Gespräche und sollen als konkrete Ideen zur Umsetzung verstanden werden. Alle Ideen und Konzeptvorschläge wurden mit ausgewiesenen Expert*innen diskutiert und auf ihre praktische oder rechtliche Umsetzbarkeit geprüft bzw. “abgeklopft”. Die folgenden Lösungsvorschläge wurden in der Langfassung, die man sich am Ende dieser Seite herunterladen kann, detaillierter und stichhaltiger aufbereitet.

Stärkung des Vereins!

Abschaffung der Ausnahmeregelungen zu 50+1 und Festlegung des Vereins (e. V.) als bestimmende Organisationsform im Fußball.

Bei Auslagerung einer Profiabteilung in eine Kapitalgesellschaft ist die Weisungsbefugnis des Muttervereins sicherzustellen. Die Rechtsform einer Aktiengesellschaft wird aufgrund der mangelnden Mitbestimmungsmechanismen abgelehnt.

DFB und DFL nehmen den Non-Profit-Gedanken in ihre Leitlinien und Statuten auf.

Erlaubte Rechtsformen für Ausgliederungen sowie konkrete Gestaltungsvorgaben für die Kapitalgesellschaften müssen zum Verbleib der Kontrolle im Verein festgeschrieben werden.

Für bestimmte Kapitalgesellschaften ist eine Ausweitung auf eine 75+1-Regel zu prüfen. Die DFL leitet das Abstimmungsverhalten aller Profiabteilungen an die Mitglieder-/Fanvertretungen der Vereine weiter.Die Vereinsführungen sind aufgefordert, Mitglieder- und Fan-relevante Entscheidungen vorab mit den Mitgliedervertretungen zu besprechen.

Die DFL ergänzt und veröffentlicht „Anhang III – Rahmenbedingungen für die Vereinssatzung“. Für die „Nicht-Vereine“ werden entsprechende Passagen in der Lizenzordnung geschaffen, welche ein vereinsartiges Handeln bewirken und festlegen. Die Geschäftsführungen der Kapitalgesellschaften müssen der Mitgliederversammlung des Muttervereins Bericht erstatten und von dieser entlastet werden. Jede Mitgliederversammlung sollte Zustimmungsvorbehalte definieren können.

https://zukunft-profifussball.de/vereine-als-demokratische-basis-konzept

Das Konzept steht in der Langfassung zum Download bereit unter https://zukunft-profifussball.de/wp-content/uploads/2020/09/Zukunft-Profifussball-Vereine-als-demokratische-Basis.pdf

Konzept: Integrität des Wettbewerbs

#zukunftprofifussball

Eine gleichmäßigere Verteilung der gemeinsamen Einnahmen, insbesondere der Medienerlöse,

Ein umfassendes und durchgreifendes Financial Fairplay (FFP),

Weitere Mechanismen zur Sicherstellung der langfristigen Existenz von Liga, Vereinen und einem integren Wettbewerb.

Zu diesen drei Kernthemen bietet das Konzept https://zukunft-profifussball.de/integritat-des-wettbewerbs-konzept Lösungsansätze.

Die Langfassung steht zum Download bereit unter https://zukunft-profifussball.de/wp-content/uploads/2020/09/Zukunft-Profifussball-Integritaet-des-Wettbewerbs-1.pdf

Integrität des Wettbewerbs – Konzept

Konzept Fußball als Publikumssport

Zuschauer*innen und Fans bilden das Publikum des Profifußballs – außerhalb der Stadien und in den Stadien. Erst mit Zuschauer*innen und Fans wird der deutsche Profifußball derart einzigartig und unverwechselbar. Sie gestalten das Erlebnis, den Erfahrungsraum und die Leidenschaft mit, die ihm als Alleinstellungsmerkmale zugesprochen werden.

Dieser Tatsache muss #unserfussball gerecht werden. Lest das Konzept. Ihr werdet Euch darin wiederfinden.

Veröffentlicht am 07. September 2020 auf https://zukunft-profifussball.de/fussball-als-publikumssport-konzept

Die Langfassung des Konzepts steht zum Download bereit unter: https://zukunft-profifussball.de/wp-content/uploads/2020/09/Zukunft-Profifussball-Fussball-als-Publikumssport.pdf

#zukunftprofifussball

Im September veröffentlichen Arbeitsgruppen bundesweiter Faninitiativen Konzepte zu den Themenbereichen der Petition #unserfussball.

07. September: Veröffentlichung Konzepte Fußball als Publikumssport

14. September: Veröffentlichung Konzepte Integrität des Wettbewerbs

21. September: Veröffentlichung Konzepte Vereine als demokratische Basis

28. September: Veröffentlichung Konzepte Gesellschaftliche Verantwortung

Startseite

Für die Initiatoren erläutern Manuel Gaber und Helen Breit im Podcast worum es geht und für wen die Initiative spricht.

Die Sportschau berichtet über die Faninitiative.

https://www.sportschau.de/fussball/allgemein/video-welchen-fussball-wollen-wir–100.html

#unserfussball bei DFB und DFL

Die Erklärung #unserfussball wurde an den DFB-Präsidenten Fritz Keller übergeben.

Wie soll #unserfussball sein? Basisnah, nachhaltig und zeitgemäß.

Übergabe der Erklärung #unserfussball an DFB-Präsidenten Fritz Keller.

https://www.ardmediathek.de/ard/video/faninitiative-unser-fussball/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzZiYmI1NDRjLTI3Y2YtNDBmOC1hNmJjLTU4NTljMzA3YmZkYg/

Die Erklärung:

Unser Fußball – basisnah, nachhaltig, zeitgemäß

Seit Jahren beobachten wir viele Entwicklungen des Profifußballs mit Sorge. Wiederkehrend wurde auf die Notwendigkeit von Veränderungen hingewiesen. Die Corona-Krise hat weitere Schwächen des kaputten Systems Profifußball offenbart. Nun haben auch DFL, DFB und einige Vereinsvertreter Reformen angekündigt. Punktuelle Reformen und die Bekämpfung einzelner Symptome können diesmal aber nicht die Lösung sein. Die Zeit ist gekommen, den Profifußball grundlegend zu verändern. Wir alle wollen einen neuen Fußball:

Unser Fußball – ein fairer Wettbewerb

Faire Rahmenbedingungen sind die Grundlage eines attraktiven Wettbewerbs. Die Schere zwischen großen und kleinen Vereinen geht allerdings immer weiter auseinander. Um den Wettbewerb wieder deutlich ausgeglichener zu gestalten, bedarf es grundlegender Änderungen – sowohl auf nationaler, als auch auf europäischer Ebene. Unser Fußball zeichnet sich durch eine gleichmäßigere Verteilung der TV-Gelder, die Einführung eines nationalen Financial Fairplays und die eindeutige Begrenzung von Investoreneinflüssen aus.

Unser Fußball – ein gesellschaftliches Vorbild

Mit seiner enormen Strahlkraft kommt dem Fußball eine große gesellschaftliche Verantwortung zu. Eine Verantwortung, der er leider allzu oft nicht gerecht geworden ist. Unser Fußball macht sich im Sport und in der Gesellschaft für Menschenrechte und Vielfalt stark. Er setzt sich konsequent gegen Diskriminierung ein und bekämpft Korruption ernsthaft. Als gesellschaftliches Vorbild handelt unser Fußball sozial nachhaltig und wird seiner ökologischen Verantwortung gerecht.

Unser Fußball – demokratisch & wirtschaftlich nachhaltig

Kurzfristiges Denken und schlechtes Wirtschaften müssen der Vergangenheit angehören. Mit eingetragenen Vereinen als Basis und demokratisch-transparenten Entscheidungsprozessen muss sich der Fußball zukunftsfähig aufstellen. In unserem Fußball gehören die Vereine Dank der 50+1-Regel ihren Mitgliedern. Ein auf langfristige Stabilität ausgelegtes Wirtschaften ist für diese Vereine in allen Ligen möglich. Wirtschaftlich nachhaltiges Handeln und die Bildung von Rücklagen sind fest in den Lizenzierungsverfahren verankert.

Unser Fußball – lebt durch seine Fans

Statt sich immer weiter von seiner Basis zu entfernen, müssen Fans als elementarer Bestandteil des Fußballs anerkannt werden. Als Publikumssport lebt er von einer vielfältigen Fankultur im Stadion. Unser Fußball fördert selbstorganisierte Fankultur und berücksichtigt Faninteressen durch verbindliche und kontinuierliche Beteiligungsprozesse. Er zeichnet sich unter anderem durch sozialverträgliche Ticketpreise, ein inklusives Stadion und fangerechte Anstoßzeiten aus.

Weitermachen wie vor der Krise darf keine Option sein. Wir wollen nicht zurück zu einem kaputten System. Wir fordern Vereine und Verbände auf, vor dem Beginn der kommenden Saison zu handeln. Dazu braucht es einen glaubhaften Grundsatzbeschluss sowie die Einleitung konkreter Reformen: Die Zukunft des Fußballs muss grundlegend neu gestaltet werden – basisnah, nachhaltig und zeitgemäß.

Bei der DFL war der Geschäftsführer nicht verfügbar.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com