Hannover 96 gründet Markenrechte GmbH

Nach über 20 Jahren kommt der eingetragene Verein wieder in Besitz der Rechte an seinem Namen und den Marken von Hannover 96.

Die neu gegründete Gesellschaft ist Inhaber der Marken. Gesellschafter sind die Hannover 96 Sales & Service GmbH (51%) und der Hannoversche Sportverein von1896 e.V. (49%).

Für den eingetragenen Verein ist dies ein wichtiger Baustein für die Zukunftssicherung.

Mehr dazu findet Ihr auf der Webseite von Hannover 96.

Alles Gute, Alte Liebe!

124 Jahre ist es jetzt her, dass Studenten mit ihrem Professor den Hannoverschen Fußball Club gründeten. Es ist zwar kein rundes Jubiläum, aber dennoch ein besonderes Datum.

Am 12. April 2020 gründet unser Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V. eine Fanabteilung. Die Abteilung soll Mitglieder binden und das Vereinsleben stärken.

Bereits vor der Gründung haben Justus Faust und Michael Thiele mit ihren Mitstreitern einige Aktivitäten im Raum des eingetragenen Vereins organisiert. Aber auch Nichtmitglieder konnten bereits Erfahrungen mit der Corona-Hilfe sammeln. Im Interview mit dem Sportbuzzer geben die kommissarischen Abteilungs-Frontmänner ein paar Details bekannt.

Interview der Abteilungsleitung mit Sportbuzzer

Wir haben auf einer Unterseite Raum für Veröffentlichungen der Social Media Kanäle der Fanabteilung eingerichtet.

Infoveranstaltung zum Hannover-96-Vertrag

Nach langen Verhandlungen schloss unser Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V. im vergangenen Sommer mit den Investoren der Hannover 96 Sales & Service GmbH den Hannover-96-Vertrag. Dieser enthält zusätzliche Regelungen, die neben dem Grundlagenvertrag von 2014 gelten.
https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/25863-vertrag-ist-perfekt-profibereich-und-96-ev-stellen-weichen-fuer-die-zukunft.html
Der Verein informiert am 10. März 2020 über Inhalte und Bedeutung der Vereinbarung.

Ort: Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg, neben der Stadionsporthalle.

Einlass: 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten:

https://verein.hannover96.de/de/portal/events/602-infoveranstaltung

Matthias Wilkening steigt aus. Ein “Fangesellschafter” weniger…

Von einstmals sieben “Fangesellschaftern” bleiben nun noch drei. Matthias Wilkening gibt auf und verkauft seine Anteile an der Hannover 96 Sales & Service GmbH an Gregor Baum.

Neue Presse, 9.11.2029

Samstag, 9. November 2019 
Sport

„Das macht so keinen Spaß …“

96-Gesellschafter Wilkening verkauft seine Anteile an Baum. Er ist genervt von Kinds Führungsstil.
Von Carsten Bergmann

HANNOVER. Matthias Wilkening steigt bei 96 aus. Der 74-Jährige verkauft seine Anteile (11,4 Prozent) an der S & S an Mitgesellschafter Gregor Baum. Im Interview erklärt Wilkening den Grund und sein Verhältnis zu Martin Kind.

Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?

Erstens: Ich bin mit 74 Jahren alt genug. Zweitens zählt das Verhältnis unter den Gesellschaftern sicher nicht zu den besten. Und drittens: Es muss frischer Wind in die Gesellschaft herein. Es können aktuell keine neuen Im­pul­se gesetzt werden. Es ist höchste Zeit, dass sich das ändert.

Aber Sie haben Ihre Anteile an Mitgesellschafter Gregor Baum verkauft. Wie soll dadurch frischer Wind aufkommen?

Gregor Baums Stellung in der Gesellschaft wird stärker, er braucht keine Rücksicht auf mich zu nehmen. Ich wünsche und hoffe, dass er sich durchsetzen wird. Er hat eine Menge Sportsachverstand, ein echter 96er. Und ich hoffe, dass er dicht genug am Verein ist. Dieser liegt mir besonders am Herzen. Das wird er schon hinbekommen.

Hat Sie die Auseinandersetzung mit Martin Kind mürbe gemacht?

Ja, ich gebe auf. Das macht so doch keinen Spaß, zumal ich kein Licht am Ende des Tunnels sehe. Es wird einfach nicht besser. Die Akteure sind die gleichen, an der Umgangsform untereinander hat sich auch nichts ge­än­dert.

Sie wollten sich als einziger Gesellschafter die Zinsen auszahlen lassen und haben sogar darum vor Gericht gekämpft. Waren Sie nicht bereit, in den Verein zu investieren?

Zuallererst einmal: Zinsen auf meinem Bankkonto ge­hö­ren auch mir – und die sollte ich doch wohl verwenden können, wann und wie ich es möchte. Richtig ist: Ich bin nicht bereit, Geld einfach so den Profis von Hannover 96 zuzuschustern. Wenn ich mit dem Geld den Amateursport unterstützt hätte, hätte ich auf eine Auszahlung doch verzichtet. Nur das war nicht der Fall.

Aber die Zinsen wurden laut Aussage von Martin Kind für den Neubau des Nachwuchsleistungszentrums verwendet.

Das wurde nie in der Gesellschafterrunde besprochen. Der Bau sollte aus dem normalen Haushalt finanziert werden. Dass die Zinsen für den Bau verwendet wurden, das entzieht sich meiner Kenntnis und damit auch meiner Einflussnahme.

Sie waren also stiller Teilhaber – Geld geben ja, mitreden nein.

Das trifft es wohl am besten.

Wie haben wir uns die Atmosphäre unter den Gesellschaftern vorzustellen.

Höflich distanziert.

Wurde denn nicht über Entwicklungen und Ausrichtungen der Profis gesprochen, wurden Sie in Entscheidungen einbezogen?

Nein, das alles gar nicht. Es wurden höchstens mal Szenarien grob skizziert. Dem konnte man zustimmen oder nicht. Geändert hat sich ohnehin nichts. Ob ich was gesagt habe oder nicht – egal. Ich habe versucht, kreativen Input zu geben – aber das hat keine Rolle gespielt.

Was haben Sie im Umgang vermisst?

Die Informationspolitik, ich habe keine Transparenz erlebt. Die Informationen habe ich über die Presse erfahren. Das hatte ich mir ganz anders vorgestellt.

Wo liegt das Grund­pro­blem?

Die größten Problemfelder sehe ich in den Köpfen der beteiligten Akteure. Die je­wei­li­gen Potenziale zu heben und zu fördern, das gelingt nur wenigen Menschen. Hannover 96 muss sich als Mannschaft verstehen – an allen Stellen. Egal, ob auf dem Platz oder in der Verwaltung.

Ist das mit Martin Kind in dieser Position überhaupt möglich?

Über Martin Kinds Schreibtisch geht jeder einzelne Vertrag. Er ist der Verantwortungsträger schlechthin. Er hat sehr dazu beigetragen, dass 96 in der 1. Liga und der Europa League gespielt hat. Das war eine gute Zeit, es hat Spaß gemacht. Aber man muss auch sagen: Alles hat seine Zeit. Für mich ist diese nun rum.

Der Hauptgesellschafter Kind will doch die Verantwortung an die Unternehmersöhne weiterreichen.

Der Vorschlag, Alexander Kind und Raoul Roßmann als neue Geschäftsführer vorzuschlagen, kam überraschend. Aber Martin Kind war und ist ja immer für Überraschungen gut.

Blicken Sie im Groll zurück?

Nein, das mache ich nicht. Es hat Spaß gemacht, eine tolle Zeit. Nun hoffe ich, dass es dem Verein guttut, klarere Zuständigkeiten zu bekommen. Wer macht was? Wer redet worüber? Das wäre wichtig.

Wer soll das in die Wege leiten?

Das ist mit die Aufgabe des Präsidenten des Vereins Hannover 96. Es geht um die komplette Marke. Es dreht sich sehr viel um Fußball. Aber das ist nicht alles. Es gibt so viele tolle Sportler im Verein. Auch die müssen geschätzt und gewürdigt werden. Der Zusammenhalt in der 96-Familie muss rüberkommen. Das kann nicht von einem Amateur geleistet werden. Der Verein braucht eine Spitzenkraft. Ob man das als Ehrenamt hinbekommt?
Beteiligungen November 2019

Beteiligungen 2004

Clubtreffen Rote 12

Für unser Treffen in der Hasenburg hat unser Gastgeber schon ein paar Programmpunkte in Planung.
Weil es auch etwas mit Essen und Trinken zu tun hat, meldet Euch bitte an.
Alles was Ihr tun müsst, ist für Nullbon ein Ticket lösen.

Zur Anmeldung hier klicken

Die Zukunft kann kommen. #VorwärtsNachWeit

Der Verein und die Kapitalseite der ausgegliederten Profimannschaften haben vertragliche Vereinbarungen getroffen. Die Inhalte beschreibt der Mitgliedernewsletter:

Liebes Mitglied, 

in den letzten Monaten haben Vertreter des 23.000 Mitglieder zählenden Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. und des Profibereichs Gespräche über die weitere Zusammenarbeit innerhalb des hannoverschen Zwei-Säulen-Modells geführt. Als Ergebnis daraus ist der Hannover-96-Vertrag entstanden, der diese Verbindung unterstreicht und weiter festigt. 

Die wichtigsten Punkte im Überblick: Der Verein erhält ein langfristiges Darlehen in Höhe von 1,5 Mio. Euro von der Hannover 96 Sales & Service GmbH und Co. KG zu günstigen Konditionen. Weitere 1,3 Mio. Euro stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Eine noch zu gründende Hannover 96 Markenrechte GmbH wird künftig sämtliche Markenrechte von Hannover 96 halten. Der Verein wird sich daran mit 49 % und die Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG mit 51 % beteiligen.

Der Verein erhält eine auf 20 Jahre befristete Option von der Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG zum Rückerwerb von im Jahre 2014 veräußerten 1.253.000 Aktien der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA zum ursprünglichen Preis von 2,79 Euro pro Aktie.

Die zwei vom Verein in den Aufsichtsrat der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA entsendeten und bisher stimmrechtslosen Vertreter erhalten volles Stimmrecht.Der Verein bleibt alleiniger Gesellschafter der Hannover 96 Management GmbH. Der gesellschaftsrechtliche Status quo bleibt erhalten und der Gesellschaftsvertrag unverändert so, wie er 2006 beschlossen wurde. Die DFL hat die Einhaltung der 50+1-Regel durch diese Vereinbarungen bestätigt.

Der Ausnahmeantrag von der 50+1-Regel wurde von allen Beteiligten zurückgezogen und das Schiedsgerichtsverfahren beendet. Daneben wurde  gesondert vereinbart, dass Hannover 96 zukünftig keinen Ausnahmeantrag mehr von der 50+1-Regel stellen oder gegen die 50+1-Regel vorgehen wird.

Die Profifußballmannschaften werden auch in Zukunft ausschließlich unter der Bezeichnung „Hannover 96“ mit den Vereinsfarben Schwarz, Weiß und Grün und in primär roten Trikots am Spielbetrieb teilnehmen. Die Heimspielstätte wird sich auch in Zukunft stets innerhalb der Grenzen der Landeshauptstadt Hannover befinden.

Unabhängig vom Hannover-96-Vertrag hat die Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG notariell beurkundet zugesichert, den Verein in den kommenden 25 Jahren mit insgesamt 6 Mio. Euro zu fördern. In den Jahren 2019 bis 2028 werden jährlich 300.000 Euro und von 2029 bis 2043 jährlich 200.000 Euro zur Förderung des Vereins bereitgestellt. Der Aufsichtsrat unseres Vereins hat allen Beschlussvorlagen des Vorstandes im Zusammenhang mit dem Hannover 96-Vertrag einstimmig seine Zustimmung erteilt. „Für den Vorstand war es von höchstem Interesse, 96-intern zu einer gebündelten Lösung für möglichst viele Themen zu kommen. Der Hannover-96-Vertrag bietet die Chance, unseren Verein wirtschaftlich zukunftsfähig aufzustellen und unser Vereinssportzentrum in den nächsten Jahren kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir danken Herrn Kind für die stets konstruktiven Gespräche“, so Sebastian Kramer, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Mit den getroffenen Vereinbarungen auf der Basis des Zwei-Säulen-Modells sind damit die Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung von Profifußball und Amateursport in Spitzenqualität geschaffen worden. Weitere Erläuterungen zum Hannover-96-Vertrag sollen auf einer gesonderten Informationsveranstaltung allen interessierten Mitgliedern präsentiert werden. Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben. 

Schwarz-weiß-grüne GrüßeHannover 96 e.V.

Vereine der DFL entscheiden Strukturänderungen

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des DFL e.V. wurden tiefgreifende Satzungsänderungen beschlossen.

An der Spitze des Präsidiums steht ab der nächsten Mitgliederversammlung der Geschäftsführer der DFL GmbH.

Die Mitgliederversammlung gibt auch die Entscheidung über die Annahme der Medienverträge weitgehend ab. Es bleibt lediglich ein Vetorecht bei Vertragspaketen über 100 Millionen Euro (jährlich). Eine Ablehnung ist nur mit einer Zweidrittelmehrheit der MV möglich.

Über Verträge mit einem Volumen von mehr als 30 Millionen Euro besteht nur noch ein Informationsrecht.

Die Verteilung der TV-Gelder ist Sache des Präsidiums. Mit Spannung darf man nun abwarten wie sich der Verteilungsschlüssel künftig entwickelt und welche Pakete in den Ausschreibungen der Medienverträge geschnürt werden.

https://www.dfl.de/de/aktuelles/dfl-mitgliederversammlung-beschliesst-strukturreform/

https://www.spiegel.de/sport/fussball/dfl-reform-christian-seifert-wird-praesidiumssprecher-kein-praesident-mehr-a-1273043.html

“Pressespiegel” zur Mitgliederversammlung

Ein Gastbeitrag von Patrick Schiller

Liebe Mitglieder von Hannover 96,

Wir, die Mitglieder von Hannover 96, werden am Samstag eine
richtungsweisende und womöglich unumkehrbare Entscheidung für
unseren Sportverein treffen.

Da im Netz, in den Abteilungen und vom Vorstand direkt
unterschiedliche Wahlempfehlungen kursieren, empfehle ich ALLEN
STIMMBERECHTIGTEN MITGLIEDERN sich vorab ein eigenes(!) Bild zu
machen.

Deshalb beinhaltet dieser Beitrag keine Wahlempfehlung.

Außer diese: Dass sich wirklich jedes Mitglied mit den Positionen
aller Seiten offen auseinander setzt.

Und zwar unabhängig davon, was einem wann und wo und von wem
empfohlen wurde. Mit einem guten & aufgeklärtem (Ge)wissen
können wir Hannover 96 e.V. zurück zum “Wir-Gefühl” und in eine
finanziell gesicherte und zukunftsträchtige Ära führen.

Man möge mir bitte nachsehen, solltet ihr eine Seite bei den Links
als bevor- oder benachteiligt empfinden. Da die Mitglieder- und
Abteilungsleitermails/-briefe vorwiegend das Konzept des
Herter-Teams postulierten, beinhalten die Medienlinks weit öfter
Informationen zu Pro Verein 1896 bzw. „Vorwärts nach weit“. Zu den
Kandidaten des Herter-Teams habe ich trotz Recherche nicht viele
Interviews finden können. Sollte ich etwas wichtiges übersehen
haben, schreibt es bitte in die Kommentare. Ich binde es gerne
nachträglich hier ein.

Vor allem möchte ich einen Ausgleich schaffen, nachdem Konzepte und
Informationen über „alles bleibt neu“ bereits vollumfänglich an die
Mitglieder verteilt worden sind.

+++Wichtig für Samstag: Personalausweis, Mitgliederausweis und das
Einladungsschreiben nicht vergessen!!!+++

+++ Tagesordnung + Anträge +++

https://www.hannover96.de/ueber-96/mitgliederversammlung/agenda-fuer-die-mv.html

Alle Kandidaten für den Aufsichtsrat
https://www.hannover96.de/ueber-96/mitgliederversammlung/aufsichtsratskandidaten.html

+++ Konzepte +++

„Vorwärts nach weit“

Vorwärts nach weit – Konzept für die Zukunft unseres Hannoverschen Sportvereins

„Alles bleibt neu“
https://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-aufsichtsrat-kandidaten-mitgliederversammlung-konzept/ (ihr erfahrt auf der JHV von den Kandidaten direkt noch alles zu
deren Konzept (Antrag)

+++ Medienspiegel mit Informationen zu den Aufsichtsratskandidaten
+++

Carsten Linke („Vorwärts nach weit“)
https://www.ndr.de/sport/fussball/Carsten-Linke-Hannover-96-braucht-mehr-Demokratie,hannover14382.html
Legendäre Geschichten: Carsten Linke

Interview mit Lasse Gutsch („Vorwärts nach weit“)
https://www.sportbuzzer.de/artikel/aufsichtsrat-kandidat-lasse-gutsch-investoren-durfen-nicht-das-alleinige-sagen-h/
Interview mit Ralf Nestler („Vorwärts nach weit“)

„Für uns stehen nicht Personen, sondern das Konzept im Mittelpunkt. Wir wollten erst über Inhalte sprechen und dann über die Personen.“


Interview mit Jens Boldt und Nathalie Wartmann („Vorwärts nach
weit“)
http://ig-rotekurve.de/2019/03/19/interview-wartmann-boldt/?fbclid=IwAR2CTl4P5oOBWX4MWbZRwNzHs-7d_SuDmnf9XsBqlavtfn6R_hx2O2rjNEc
Wartmann und Boldt als Podcast bei Antenne
https://www.antenne.com/mediathek/podcast/der-hannover-96-podcast-id5238.html?fbclid=IwAR040_0v9YvFQ4P-xS_RypEA-5ZVsTrbRTq0cFmQhP5UAYfo15ExSuDkm4E

Interview mit Michael Dette (“Alles bleibt neu”)
https://www.sportbuzzer.de/artikel/marionette-martin-kind-hannover-96-aufsichtsratkandidat-michael-dette-interview/
Kandidaten-„Alles bleibt neu“ (in der Galerie, unvollständig/nicht
mehr aktuell)
https://www.sportbuzzer.de/artikel/wahl-aufsichtsrat-hannover-96-23-maerz/
https://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-aufsichtsrat-vorstand-kandidaten-herter-kuhnt/
AR-Kandidat Dette und Kandidat für Vereinsvorsitz Herter
https://www.youtube.com/watch?v=UUMNKfiHB3c
https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/hannover-96-bruder-von-per-mertesacker-will-in-den-vorstand-60814682.bild.html?fbclid=IwAR0JlZ89Psq5BxKoWJv671au87nSXDDAegVFQeNYPSAajju4bBHn2eNZRwE
AR-Kandidat Dette und Vorstands-Kandidat Herter im Podcast von
Antenne Niedersachsen
https://www.antenne.com/mediathek/podcast/der-hannover-96-podcast-id5238.html?fbclid=IwAR25krUgKFIu4AjBbtPDJM8kALWjMawNO0speSVp9GVxKGss3cjVWHAJIWk

Dieter Rohles

„Zwei Züge prallen aufeinander“: Als einziger Kandidat gehört Dieter Rohles keinem Lager an – und will vermitteln

+++ Medienspiegel und Informationen zu den Vorstandskandidaten +++

Sebastian Kramer („Vorwärts nach weit“)

Aufsichtsrat Sebastian Kramer soll Vorstandsvorsitzender werden


Interview Kramer
https://www.sportbuzzer.de/artikel/interview-sebastian-kramer-hannover-96-mitgliederversammlung/

Matthias Herter („Alles bleibt neu“)
Wird Matthias Herter neuer Präsident von Hannover 96?
https://www.sportbuzzer.de/artikel/wird-matthias-herter-neuer-prasident-von-hannover-96/
Interview Herter
https://www.sportbuzzer.de/artikel/interview-matthias-herter-hannover-96-mitgliederversammlung/

+++ Weiterführende Informationen +++

Markenrechte – warum sie gerade für die Breitensportler so relevant
sind, stellt Pro Verein 1896 hier vor:

Faktencheck “Markenrechte”

Rechtsstreit um Mitgliederemails
http://proverein1896.de/2019/03/pressemittelung-scholz-08052019/
https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/24961-verein-muss-mitgliederdaten-herausgeben.html
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/745038/artikel_hannover-96-gibt-mitgliederdaten-heraus.html
http://proverein1896.de/2019/03/mitgliederliste-erhalten/
https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Pro-Verein-1896-moechte-diese-Abwaertsspirale-durchbrechen&folder=sites&site=news_detail&news_id=19989

Info-Film der IG Pro Verein 1896
Kurze und kompakte Zusammenfassung: was konkret durch die IG Pro
Verein 1896 bei Hannover 96 kritisiert wird.
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1638559189559055&id=934318533316461

Kommentar (96Freunde)
http://96freunde.de/das-system-kind-hinterlaesst-im-verein-nichts-als-verbrannte-erde-ein-kommentar/

Hintergrundinfos (Sportschau): 5 Gründe, warum Martin Kind bei
Hannover 96 so umstritten ist

Kinds Antritt vor 20 Jahren. Mit interessanten Videos. Dokumentiert
auf transfermarkt.de https://www.transfermarkt.de/hannover-96-utz-claassen-und-martin-kind/multimedia/startseite?kapitel=4

Offener Brief der Roten Kurve an die Kandidaten Dette und Herter
(„Alles bleibt neu“)

Offener Brief an Michael Dette und Matthias Herter

Futsal-Abteilung unterstützt „Vorwärts nach weit“
https://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-futsal-abteilung-unterstutzt-bei-mitgliederversammlung-die-oppo

+++ Absolute Hörempfehlung! +++

Podcast: Hannoverliebt – Die 96 Show: Nordwind für den e.V.
Umfangreiche Ausgabe des beliebten 96-Podcast mit Dr. Andreas Hüttl
und Tobias Gröbner zur JHV

Nordwind für den e.V.

+++ Absolute Hörempfehlung! +++

Zusätzlich ein Hinweis:

Viele Mitglieder treffen sich am Samstag ab 12 Uhr beim SC Elite an
der Stadionbrücke. Schaut doch gerne rein, ehe es zur JHV geht.

Bis dann,

#NiemalsAllein #H96 Hannover 96

#Mitgliederkandidaten: Ralf Nestler im Interview

Die IG Rote Kurve führte mit Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler dieses Interview. Lesenswert

Am 23.3.2019 können wir die Zukunft von Hannover 96 gestalten. Abstimmen! #Vorwärtsnachweit