Ein schöner Abend im Niedersachsenstadion

Zum Warmup in Hannovers Biergärten ging es zeitig los. Mit leerem Magen ist es ja auch nur halb so schön.

Allgemeines Treffen dann am Bierstand neben der Nordkurve. Und pünktlich eine Stunde vor Spielbeginn ins Wohnzimmer.

Unserer Mannschaft wünschen wir dann mal 96 Minuten volle Aufmerksamkeit, Konzentration und bis zuletzt eine stabile Abwehr.

DFB-Pokal: Vorverkauf Schott Mainz – Hannover 96

Am Dienstag, den 12. Juli, beginnt der Vorverkauf für die 1. Runde des #DFBPokal beim TSV Schott Mainz. Der Vorverkauf startet zunächst für Dauerkarteninhaberinnen und -inhaber sowie #H96-Mitglieder. Zwei Tage später, am 14. Juli, startet der freie Verkauf.

https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/30723-pokalspiel-in-mainz-vorverkauf-beginnt-am-dienstag.html

https://www.ticket-onlineshop.com/ols/h96/

Niedersachsenstadion wird auf ewig Dein Name sein

Hannover 96 ist schon so’ne Marke…

Fans haben auf mehreren Webadressen einen Wandbild auf einem Gebäude vor dem Nordeingang des Stadions veröffentlicht. Es zeigt den Schriftzug: “Niedersachsenstadion wird auf ewig Dein Name sein“. Das Kunstwerk entstand im Sommer 2019. Hannovers Fanshop parkte eilig einen Verkaufswagen vor dem Wandbild bis es wenig später übermalt wurde.

Die Webadressen haben Namen wie:

www.HeinzVonHeidenArena.de

www.heinzvonheiden-Arena.de

www.Heinz-von-Heiden-Arena.de

www.hvh-Arena.de

https://www.facebook.com/HeinzVonHeidenArena/

We love Hannover….

#Niedersachsenstadion

Jubiläumsflagge für Sierra Leone Chapter

Im Jubiläumsjahr designte die 96-Fanabteilung Flaggen mit vier Motiven, die für etwa drei Wochen unsere Stadt schmückten. Durch die Übernahme einer Patenschaft für diese Flaggen kamen wir in den Besitz dieses wunderschönen Modells.

Nun hat dieses Exemplar eine angemessene Nachnutzung gefunden. Der 96-Fanclub Sierra Leone Chapter freut sich über die Flagge und eine Jubiläumsmünze. Gerne hätten wir diese kleinen Aufmerksamkeiten bei einem Besuch persönlich übergeben. Wir sind dankbar, dass unermüdliche Helfer regelmäßig in der Region unterwegs sind. Auf diesem Wege möchten wir deshalb auch Danke sagen.

Statement der Fanszene zur Zukunft von Hannover 96

Neustart, die 125te… Nö

Nach über zwei Jahrzehnten Konstanz in der Führung der Profifußballgesellschaften bei Hannover 96 steht laut mehreren Aussagen des derzeitigen Geschäftsführers Martin Kind in den vergangenen Monaten eine Übergabe der Geschäftsführung in naher Zukunft an. Dies ist aus unserer Sicht zu begrüßen. Ein Neuanfang ist dringend notwendig. Allerdings muss dieser Neuanfang auch ein echter Neuanfang sein und keine Alibiveranstaltung wie die vielen „Neuanfänge“ der vergangenen Jahre. Dazu gehört, dass nicht nur der nächste neue Trainer oder der nächste neue Sportdirektor kommt, sondern dass die gesamte Führungsebene inkl. Geschäftsführung neu aufgestellt wird.

Die neue Geschäftsführung muss das schaffen, wozu die aktuelle offenkundig nicht in der Lage ist. Sie muss schaffen, dass Hannover 96 wieder zusammenwächst. Profifußballgesellschaften, Mutterverein, Fans und natürlich auch die Sponsoren müssen zusammen für ein erfolgreiches Hannover 96 sorgen. Die Basis ist und bleibt das Zwei-Säulen-Modell, welchem als oberste Maxime gefolgt werden muss. Geprägt von einem starken Miteinander, gegenseitiger Partizipation und einem respektvollen Umgang. Ein gelebtes, nach außen klar sichtbares, Wir-Gefühl muss entstehen und wachsen.

Die neue Geschäftsführung muss dafür sorgen, dass eine sportliche Leitung gefunden wird, die sich gegenseitig vertraut und auch ein Vertrauen ihrer Vorgesetzten erfährt, selbst wenn es ein paar Spiele nicht läuft. Die jeweilige Kompetenz und Erfahrung sind der maßgebliche Faktor und die Grundlage für Entscheidungen, nicht die Position innerhalb der Hierarchie. Probleme müssen intern angesprochen werden und sollte doch eine Trennung notwendig sein, so muss der Geschäftsführung klar sein, dass es absolut ungehörig ist, zu diesem Prozess mit Journalisten zu sprechen; nicht nach der Trennung und vor allem nicht vor einer Trennung. Auch den weiteren Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle muss Vertrauen entgegengebracht und sie modern geführt werden, sodass sie selbstständig arbeiten und jederzeit intern Kritik äußern dürfen, die ernst genommen wird und somit zur Weiterentwicklung von Hannover 96 beiträgt.

Die neue Geschäftsführung muss die leitenden Mitarbeitenden so führen, dass sich der Club nicht der Lächerlichkeit Preis gibt und somit in der eigenen Anhängerschaft Fremdscham erzeugt, wenn permanent und völlig unsouverän nicht nur zu vermeintlichen Gerüchten und Fehlinformationen in der lokalen Presse Gegendarstellungen veröffentlicht werden, sondern sogar zu als Kommentar gekennzeichneten Meinungsäußerungen.

Die neue Geschäftsführung muss längere Erfahrung im Profifußball besitzen und bei der Mehrzahl der vorherigen Arbeitgeber nicht in Ungnade gefallen und daraufhin entlassen worden sein, sondern ihre Verträge überwiegend erfüllt haben und dabei erfolgreich gewesen sein. Sie sollte ebenfalls im Bereich der Jugendarbeit mehr als nur kompetent sein, um eine Strategie zu entwickeln, die zu Hannover 96 passt und eine Konstante schafft, die nicht von agierenden Personen abhängig ist. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Verbänden sollte die Person in der Lage sein, seriöse Anwälte zu beauftragen und nicht einen dilettantischen Dampfplauderer wie Herrn Schickhardt, welcher nur von seinem Ruf, nicht aber der Qualität seiner Arbeit lebt.

Eine Rücksichtnahme auf elementare Belange der Mehrzahl der Fans und diesbezügliches Gespür ist ebenfalls zwingend notwendig. Keinesfalls tragbar sind Personen, die nicht nur je nach Arbeitgeber ihre Meinungen zu 50+1 oder anderen Themen ändern und somit offenkundig kein Rückgrat besitzen, sondern darüber hinaus kein Verständnis für die Abschaffung der Montagsspiele mitbringen, wie es ein Robert Schäfer erst kürzlich kundgetan hat.

Abschließend soll erwähnt werden, dass eine neue Geschäftsführung der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA als federführende Gesellschaft des Profifußballs aufgrund der gültigen 50+1-Regel selbstverständlich vom Mutterverein und nicht von den aktuell drei Gesellschaftern zu bestimmen ist, was auch eine gemeinsame aber keine alleinige Suche seitens der Gesellschafter beinhalten kann. Wir fordern daher das zuständige Gremium der Hannover 96 Management GmbH dazu auf, gemeinsam die Suche für eine neue Geschäftsführung mittels eines professionell durchgeführten Auswahlverfahren zu forcieren.

Für einen echten Neuanfang. Für ein starkes Miteinander. Für ein erfolgreiches Hannover 96.

TV-Tipp: 125 Jahre Hannover 96 | Sportclub Story

Eine Sportclub Story von Ben Wozny und Alexander Kobs: Alte Liebe. 125 Jahre Hannover 96
am 18.04.2021 um 23:35 Uhr auf N3. Länge: 45 Minuten.

Am 12. April 2021 feiert Hannover 96 sein 125-jähriges Jubiläum. Die NDR Autoren Ben Wozny und Alexander Kobs lassen die wichtigsten Ereignisse der Vereinshistorie mit zeitgenössischen Bildern und O-Tönen aufleben.

Diese Schatzkammer ist richtig gut versteckt: ein geheimer Ort in irgendeinem Stadtteil von Hannover. Von außen deutet nichts darauf hin, dass sich im Keller dieses mehrstöckigen Gebäudes die Kostbarkeiten nur so türmen. Es gibt kein Klingelschild, das auf das Archiv vom derzeitigen Fußballzweitligisten Hannover 96 schließen lässt.

“Ganz bewusst”, sagt Sebastian Kurbach. Er ist das “wandelnde 96-Lexikon” und Herr über 100.000 Sammlerstücke. Der Archivar der Roten kennt den Verein wie kein Zweiter. An der Decke flackern Kunststoffleuchten, in unzähligen Regalen liegen Fotoalben, Trikots, vergilbte Zeitungen. Fanartikel, Pokale und Vereinswimpel. Es ist eines der größten Archive im deutschen Profifußball.

Sebastian Kurbach führt durch diese NDR Dokumentation, denn er kennt alle Geschichten, Geheimnisse und Persönlichkeiten des Vereins. Schillernde Trainer, wie Zlatko “Tschik” Cajkovski, waren bei Hannover 96 im Amt. Der Klub feierte 1938 und 1954 zwei Meistertitel. Unvergessen: der DFB-Pokalsieg 1992, als Torwart Jörg “Colt” Sievers zum Helden aufstieg.

Der Klub stand kurz vor dem finanziellen Ruin. Hat gute wie schlechte Zeiten überstanden: Nach dem Suizid von Robert Enke trauerten Tausende Fans gemeinsam vor dem Niedersachsenstadion.

Jubi-Sticker

Da bleibt bei Euch was kleben! Wenn ihr interessiert seid an unserem 125-Jahre-Sticker, schreibt an info@rote12.com. #noncommercial

Jubi-Sticker

Spendenaufruf für Verkäufer des Asphalt-Magazins

Um die Verkäufer des sozialen Straßenmagazins #Asphalt zu unterstützen, bitten wir um Eure Spende! Es werden Desinfektionsmittel und FFP2 Masken benötigt…Bitte sendet Eure Spenden über PayPal an: fanszenehilft@asphalt-magazin.de, oder überweist an: Asphalt gGmbH, IBAN: DE 355 206 04 10 0000 60 22 30, mit dem Betreff „Fanszene Hilft“. Jeder Euro hilft.Weitere Infos unter: http://ig-rotekurve.de/2021/02/04/spendenaufruf-asphalt/Rote Kurve | Hannover 96 | 96plus | Asphalt-Magazin #hannovereint #hannoversorgt #hannover96 #fanszenehilft

Hörtipp: #zukunftprofifussball im VnW-Podcast

Der Podcast ‘Vorwärts nach weit’ hat Helen Breit zu Gast.

Was treibt uns an? Was wollen wir erreichen? Mit welchem Erfolg wird das Engagement der Fans belohnt?

Was ist uns für 2021 wichtig?

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com