Rote Kurve – Newsletter vom 18.4.2018

Hallo Rote Kurve,

… das Wichtigste zuerst!

Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung steht unmittelbar bevor, um genau zu sein morgen am 19. April, in der Stadionsporthalle, Beginn 18Uhr (Einlass ab 17Uhr). Viel wurde im Vorfeld geschrieben, gemacht und getan. Hannover 96 lässt nichts aus, um Mitglieder zu mobilisieren und ihnen Honig um den Mund zu schmieren. Fraglich ist erneut das Demokratieverständnis des Vorstandes, welcher bereits vor der Versammlung durch Unwahrheiten, das Verschicken von E-Mails und Briefen versucht, Einfluss auf das Abstimmungsverhalten der Mitglieder zu nehmen.

Eines ist klar, wir stehen mal wieder an einem Scheideweg. Die zur Abstimmung stehenden Anträge werden maßgeblich die Zukunft des Vereins beeinflussen. Die Frage, die sich jeder stellen sollte, ist:  „Stimme ich einem Vereinsmodell zu, bei dem Entscheidungen von einzelnen Personen willkürlich getroffen werden, oder stehe ich für ein Modell ein, bei dem die Mitbestimmung der Mitglieder im Fokus wichtiger Entscheidungen steht.“

Um es noch einmal deutlich zu machen: Es geht bei dem Satzungsänderungsantrag NICHT darum, den Vorstand des Vereins handlungsunfähig zu machen (so wie es von H96 propagiert wird). Es geht viel mehr darum, dass bei richtungsweisenden Entscheidungen die Mitglieder des Vereins in die Entscheidungungsfindung miteinbezogen werden, und dass Ergebnisse der Mitgliederentscheide für den Vorstand verbindlich sind. Mitgliederentscheide sind bindende Entscheidungen und keine Empfehlungen an den Vorstand!

Wir stehen für ein demokratisches, offenes und transparentes Vereinswesen bei Hannover 96 und empfehlen daher allen gestellten Anträgen zu zustimmen! Eine Ablehnung der Anträge würde bedeuten, dass die Mitgliederrechte bei Hannover 96 erneut erheblich beschnitten werden würden – das gilt es zu verhindern!

Unter folgendem Link könnt ihr Euch noch einmal über die zur Abstimmung gestellten Anträge informieren. Insbesondere der Satzungsänderungsantrag bedarf Eure Zustimmung und final einer 2/3 Mehrheit.

http://proverein1896.de/2018/04/antraege-zur-mitgliederversammlung-2018/

Mitglied sein bedeutet, mitbestimmen zu können. Macht von Eurem Stimmrecht Gebrauch, lasst uns als Fanszene von Hannover 96 geschlossen für die Mitbestimmung im Verein eintreten. Erscheint zahlreich zur morgigen Mitgliederversammlung!

…zur Info:

96 Fans gegen Rassismus
Am 26.05. veranstaltet das Fanprojekt Hannover den mittlerweile 13. Antira Cup in Hannover. Gemeinsam haben mit dem „Ak 96-Fans gegen Rassismus“ hat sich das Fanprojekt ein buntes Rahmenprogramm überlegt. Neben Infoständen und Krökeltischen wird es eine Lesung, Siebdruck und die Übertragung des Champions League Finale geben. Essen und Trinken zu fairen Preisen sind selbstverständlich.

Meldet euer Team bis zum 12.05. unter Antira-Hannover@gmx.de an. Gespielt wird mit Teams á 6 Personen.

Musikalisch legen DJ Q-Tip und Rufus auf.
Der Eintritt ist frei und alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

…. das Kleingedruckte zum Schluss:
Wir haben uns nochmal die Mühe gemacht, alle relevanten Beiträge rund um die Mitgliederversammlung bei Hannover 96 zusammen zu tragen. Wer sich also gründlich vorbereiten will, kann dieses unter folgenden Links tun:

Interview Satzungsänderung:
http://96freunde.de/interview-satzungsaenderung/

Faninterview Teil1:
http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-hier-spricht-die-kind-opposition-mir-fehlt-einfach-das-vertrauen/

Faninterview Teil2:
http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-interview-mit-der-kind-opposition-teil-2-boykott-macht-keinen-spass/

Gerichtsentscheid JHV Teilnahme:
http://fanhilfehannover.blogspot.de/2018/04/pressemitteilung-im-eilverfahren.html

 

Termine
Do. 19.04.2018 – 18:00 – JHV HSV v. 1896 e.V.

Sa. 21.04.2018 – 15.30 – Heimspiel gegen München

Fr. 27.04.2018 – 20.30 – Auswärtsspiel in Sinsheim

Mit schwarz-weiss-grünen Grüßen,
Rote Kurve

Fanszenetreffen am 5.4.2018

Für den 4. April 2018 ist die neu aufgelegte Podiumsdiskussion zum Fragenkatalog angesetzt, den 90 Fanclubs unterzeichnet haben.
Wir freuen uns auf eine hoffentlich erhellende Diskussion.
Am 5. April folgt dann das nächste Fanszenetreffen. Laut Einladung ist die Nachbereitung geplant.

50+1 bleibt! Entscheidung der DFL

Auf Antrag des FC St. Pauli stimmte die Mitgliederversammlung der DFL am Donnerstag, 22.3.2018 für die Verbesserung der Rechtssicherheit der bestehenden 50+1-Regel.

Die Interessengemeinschaft Pro Verein 1896 begrüßt die Entscheidung:

Pro Verein 1896 begrüßt die Entscheidung der DFL-Mitgliederversammlung


Die Initiative 50plus1Bleibt.de übergab DFL-Präsident Reinhard Rauball ein ca. 30 Meter langes Dokument von 3097 Fanclubs und Fanorganisationen.

Rote Kurve, Newsletter vom 9.3.2018

Liebe 96- Fans,

es gibt Neuigkeiten…

… das Wichtigste zuerst:

Jahreshauptversammlung HSV von 1896 e.V.

Die diesjährige JHV unseres Vereins wurde auf den 19. April terminiert. Dieses Jahr wird in der Stadionsporthalle (“Swiss Life Hall”) getagt. Der Beginn der Veranstaltung ist für 18 Uhr vorgesehen, der Einlass beginnt ab 17 Uhr. Stimmberechtig sind alle volljährigen Vollmitglieder, welche zum Zeitpunkt der JHV seit mindestens vier Monaten dem Verein angehören.

…zur Info:

“50+1 bleibt!”

Die Diskussion um die Zukunft der 50+1 Regel ist in vollem Gange.

Es gibt viele Interessengruppen, die versuchen 50+1 zu kippen oder noch weiter zu lockern. Für uns ist klar, was für eine enorme Bedeutung die Regel hat. Denn der Fußball gehört keinen Einzelpersonen, Unternehmen oder Investoren. Er gehört uns allen und darf nicht noch mehr zum Spielball einiger Weniger werden.

Die nächsten Tage und Wochen sind deshalb für den Fußball in Deutschland sehr entscheidend!

Fans von unterschiedlichen Vereinen haben sich daher zusammengeschlossen und eine gemeinsame Erklärung für den Erhalt der 50+1 Regel geschrieben. Diese Erklärung findet ihr im Anhang.

Bereits viele Fanclubs und Fangruppen aus ganz Deutschland, haben angekündigt die Erklärung zu unterschreiben.

Wenn auch euer Fanclub die Erklärung mit unterzeichnen möchte mailt uns (info@ig-rotekurve.de Betreff: 50+1 bleibt!) bitte bis Montag,20:00 Uhr, unter Nennung des Fanclubnamens, damit wir eine entsprechende Unterzeichnerliste aus Hannover weiterleiten können.

Im Laufe der nächsten Woche werden wir die Erklärung mit allen Erstunterzeichnern an die Vertreter der Vereine, der DFL und des DFB schicken und sie auf einer Website veröffentlichen.

Lasst uns gemeinsam für den Erhalt der 50+1 Regel kämpfen.

… das Kleingedruckte zum Schluss:

Termine
Sa. 10.03.2018 – 15:30 – Heimspiel gegen Augsburg

So. 18.03.2018 – 13:30 – Auswärtsspiel in Dortmund

Do. 19.04.2018 – 18:00 – JVH HSV v. 1896 e.V.

Eure Rote Kurve

Offener Brief der Fanszene an Hannover 96

Sehr geehrter Vorstand des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.,
sehr geehrter Herr Heldt,

nach der erfolgreichen Verhinderung einer Ausnahmegenehmigung für den von Hannover 96 und Martin Kind gestellten Antrag bei der DFL traf sich am 06.02.2018 die aktive Fanszene von Hannover 96. Bei dieser Zusammenkunft haben alle Teilnehmer in einer basisdemokratischen Entscheidung für sich festgelegt, dass der bisher vorherrschende Stimmungsboykott bis zur Podiumsdiskussion am 26.02.2018 ruhend gestellt wird. Die Fanszene von Hannover 96 geht in diesem Fall in Vorleistung und erwartet eine Umsetzung der nachfolgend genannten Minimalforderungen bis Ende Februar 2018, die in einem demokratischen Verein eigentlich Selbstverständlichkeiten sein sollten.

1.) Mitgliedschaften im Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V.

Rückwirkend zum Antragsdatum sind die mindestens 119 bekannten und im Sommer 2017 grundlos abgelehnten Anträge zur Mitgliedschaft anzunehmen und die Mitglieder zu informieren. Ebenso ist mit allen weiteren Mitgliedsanträgen zu verfahren, die seitdem abgelehnt wurden. Die Eintritte dieser und aller anderen kommenden Mitglieder erfolgen wie bis Sommer 2017 üblich ohne ein vorheriges Vorstellungsgespräch.

2.) Ehrliche und transparente Antworten

Im Rahmen der Podiumsdiskussion zur Beantwortung des Fragenkatalogs der Fanszene von Hannover 96 erwartet die Fanszene von den Vertretern des Vereins eine ehrliche und transparente Beantwortung der Fragen. Welchen Vertreter die jeweiligen Fanclubs als Zuhörer schicken, dürfen die Fanclubs entscheiden. Hier gibt es keine Auflagen.

3.) Notarielle Begleitung der MV und Anerkennung der vereinsinternen Opposition

Bei der diesjährigen und allen weiteren Mitgliederversammlungen des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. werden aufgrund der bisherigen intransparenten Abstimmungsverfahren zwischen der Vereinsführung, dem Aufsichtsrat und der vereinsinternen Opposition bereits vorab Abstimmungsverfahren festgelegt und diese durch einen unabhängigen Notar überwacht. Außerdem wird – wie bei anderen Bundesligavereinen üblich – jeder Antrag zur Mitgliederversammlung inkl. Begründung des Antrags seitens des Antragsstellers den Vereinsmitgliedern per Mitgliedermagazin oder per E-Mail vorab zur Kenntnisnahme geschickt.

Diese drei Minimalanforderungen sehen wir als kleinste und unmittelbar bis Ende Februar 2018 umsetzbare Bedingungen, um seitens Hannover 96 eine potentielle Gesprächsbasis überhaupt zu ermöglichen.

Für ein faires, ehrliches und transparentes Miteinander bei Hannover 96!

Aktive Fanszene Hannover 96, 08.02.2018

Einladung zur Podiumsdiskussion

Die offiziellen Fanclubs von Hannover 96 haben eine Einladung zur Podiumsdiskussion erhalten.

Die Einladung zum Download.
Einladung des Fanbeirats

Anmeldung nur über den Fanbeirat!
fanbeirat96@gmx.de

Wir freuen uns auf die Veranstaltung am 26.02.2018!

Schutzschrift zugunsten des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.

Am Samstag, 13.1.2018 wurde an die Entscheidungsgremien der DFL und das DFB-Präsidium eine sogenannte Schutzschrift versandt.
Die 36 Clubs der 1. und 2. Liga erhielten die Schrift zum Download.

Interessierte Fans und Mitglieder können ab heute ebenfalls die Schrift herunterladen.

Die Schutzschrift zum Download

Die Entscheidung der DFL muss nach dieser Lektüre eine Ablehnung sein.

Das sind die Regeln für die 96-Fandemo

Für Samstag lädt ProFans, die bundesweite Interessenvertretung für aktive Fan- und Ultragruppen, zu einer Fandemo nach Hannover ein. Es geht um die Mitbestimmung im Verein und den Erhalt von 50+1 bei Hannover 96. Die Veranstaltung wurde unter Auflagen genehmigt. Das sind die von der Polizei Hannover festgelegten Regeln.
Die Fandemo wurde auf dem Fantreffen am Freitag der letzten Woche beschlossen. Außerdem wurde dem Verein eine Podiumsdiskussion angeboten. 96-Fans, die sich an dem Protest gegen die Übernahme ihres Klubs durch Martin Kind beteiligen wollen, sind eingeladen am Samstag um 13:00 Uhr zum Opernplatz Hannover zu kommen.

Auflagen der Polizei
Die Veranstaltung wurde ordnungsgemäß angemeldet und auch genehmigt. Die Polizeidirektion Hannover hat allerdings Auflagen erlassen. So sind pyrotechnische Gegenstände und Glasflaschenverboten. Sie dürfen nicht mitgeführt werden. Stangen von Fahnen und Transparenten dürfen nicht größer als 3 Zentimeter im Durchmesser sein. Auch das Material darf nicht zu hart sein: Hartholz, Metall und Bambus sind demnach tabu. Transparente dürfen nicht breiter sein als 4 Meter.

Fanhilfe informiert
Die Fanhilfe Hannover steht den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Sie wird die Veranstaltung mit Anwälten begleiten. Im Notfall ist sie auch über ein Mobiltelefon erreichbar. Die Nummer lautet: 0175-6642113. Damit die Fans bereits im Vorfeld umfassend informiert sind, hat sie Folgendes auf ihrer Seite veröffentlicht:

Moin 96-Fans!
Es ist zwar nicht die erste Fan-Demo, die am Samstag stattfindet und voraussichtlich wird auch wie immer alles reibungslos laufen, aber einige Dinge möchten wir euch dennoch im Vorfeld mitteilen:

1. Demonstrationsrecht

Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Deshalb sind Demonstrationen rechtlich besonders geschützt, solange sie friedlich und ohne Waffen stattfinden.

2. Waffen, gefährliche Gegenstände und Vermummung

Als Teilnehmer einer Demonstration dürft ihr keine Waffen, gefährliche Gegenstände (zum Beispiel einen Stock aus Bambus), Passivbewaffnung (Mundschutz) oder Vermummungsgegenstände dabei haben. Das Vermummen oder Beisichführen von Waffen bei einer Demonstration ist ein Straftatbestand und kann zur (gewaltsamen) Auflösung der Demonstration führen.

3. Besondere Auflagen

Die Versammlungsbehörde, in unserem Fall die Polizei Hannover, kann Auflagen für eine Demonstration erlassen. Dies hat sie auch für Samstag getan: Pyrotechnische Gegenstände und Glasflaschen sind verboten und dürfen nicht mitgeführt werden. Bitte haltet euch dran! Außerdem dürfen Fahnen- und Transparentstangen nicht aus Hartholz, Metall oder Bambus bestehen und einen Durchmesser von 3cm nicht überschreiten. Transparente dürfen außerdem nicht breiter als 4m sein.

4. Anreise und Durchsuchung

Auch während der Anreise zu einer Demonstration gilt schon der besondere grundgesetzliche Schutz. Die Polizei darf nicht durch Schikanemaßnahmen (zum Beispiel stundenlange Durchsuchungen und Kontrollen der Teilnehmer) faktisch verhindern, dass ihr an der Demonstration teilnehmen könnt. Durchsucht werden dürft ihr außerdem nur, wenn eine konkrete Gefahr vorliegt. Anlasslose, prinzipielle Durchsuchungen, wie zum Beispiel beim Zugang zum Stadion, sind nicht erlaubt.

5. Auflösung der Demonstration

Die Demonstration wird in der Regel durch den Anmelder aufgelöst. Nach Auflösung seid ihr verpflichtet, euch zu entfernen, ansonsten könnt ihr gekesselt werden. Außerdem gilt der besondere Schutz für Demonstrationen nicht mehr, sondern wieder normales Polizei- und Strafverfolgungsrecht mit allen Durchgriffsrechten.

6. Foto- und Videoaufnahmen

Die Polizei darf nicht anlasslos filmen, denn so könnten Teilnehmer abgeschreckt werden, von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch zu machen. Die Videokameras, die sich meist auf den Einsatzwagen befinden, dürfen erst ausgefahren werden, wenn eine konkrete, erhebliche Gefahrenlage vorliegt. Ansonsten müssen die Kameras eingefahren sein. Auch müssen die Kameras im öffentlichen Raum ausgeschaltet und vom Demonatrationszug weggedreht sein. Ihr habt ein Recht darauf, ohne Angst vor Videoaufnahmen an Demonstrationen teilzunehmen.

7. Generelle Verhaltensweisen

Ansonsten gilt wie immer: Lasst euch nicht provozieren und verhaltet euch ruhig und friedlich.

Am Samstag werden wir auch mit Anwälten vor Ort sein, um euch im unwahrscheinlichen Fall bei Problemen weiterhelfen zu können. Außerdem könnt ihr uns in Notfällen unter 0175-6642113 erreichen. Ansonsten gilt: auch bei Schikanemaßnahmen oder anderen fragwürdigen Vorkomnissen seitens der Polizei, schreibt uns im nachhinein eine Mail an fanhilfehannover@gmx.de.

Für den Erhalt von 50+1 und den Volkssport Fußball!

Quelle: 96-Freunde.de