Fanszenetreffen am 5.4.2018

Für den 4. April 2018 ist die neu aufgelegte Podiumsdiskussion zum Fragenkatalog angesetzt, den 90 Fanclubs unterzeichnet haben.
Wir freuen uns auf eine hoffentlich erhellende Diskussion.
Am 5. April folgt dann das nächste Fanszenetreffen. Laut Einladung ist die Nachbereitung geplant.

50+1 bleibt! Entscheidung der DFL

Auf Antrag des FC St. Pauli stimmte die Mitgliederversammlung der DFL am Donnerstag, 22.3.2018 für die Verbesserung der Rechtssicherheit der bestehenden 50+1-Regel.

Die Interessengemeinschaft Pro Verein 1896 begrüßt die Entscheidung:

Pro Verein 1896 begrüßt die Entscheidung der DFL-Mitgliederversammlung


Die Initiative 50plus1Bleibt.de übergab DFL-Präsident Reinhard Rauball ein ca. 30 Meter langes Dokument von 3097 Fanclubs und Fanorganisationen.

Rote Kurve, Newsletter vom 9.3.2018

Liebe 96- Fans,

es gibt Neuigkeiten…

… das Wichtigste zuerst:

Jahreshauptversammlung HSV von 1896 e.V.

Die diesjährige JHV unseres Vereins wurde auf den 19. April terminiert. Dieses Jahr wird in der Stadionsporthalle (“Swiss Life Hall”) getagt. Der Beginn der Veranstaltung ist für 18 Uhr vorgesehen, der Einlass beginnt ab 17 Uhr. Stimmberechtig sind alle volljährigen Vollmitglieder, welche zum Zeitpunkt der JHV seit mindestens vier Monaten dem Verein angehören.

…zur Info:

“50+1 bleibt!”

Die Diskussion um die Zukunft der 50+1 Regel ist in vollem Gange.

Es gibt viele Interessengruppen, die versuchen 50+1 zu kippen oder noch weiter zu lockern. Für uns ist klar, was für eine enorme Bedeutung die Regel hat. Denn der Fußball gehört keinen Einzelpersonen, Unternehmen oder Investoren. Er gehört uns allen und darf nicht noch mehr zum Spielball einiger Weniger werden.

Die nächsten Tage und Wochen sind deshalb für den Fußball in Deutschland sehr entscheidend!

Fans von unterschiedlichen Vereinen haben sich daher zusammengeschlossen und eine gemeinsame Erklärung für den Erhalt der 50+1 Regel geschrieben. Diese Erklärung findet ihr im Anhang.

Bereits viele Fanclubs und Fangruppen aus ganz Deutschland, haben angekündigt die Erklärung zu unterschreiben.

Wenn auch euer Fanclub die Erklärung mit unterzeichnen möchte mailt uns (info@ig-rotekurve.de Betreff: 50+1 bleibt!) bitte bis Montag,20:00 Uhr, unter Nennung des Fanclubnamens, damit wir eine entsprechende Unterzeichnerliste aus Hannover weiterleiten können.

Im Laufe der nächsten Woche werden wir die Erklärung mit allen Erstunterzeichnern an die Vertreter der Vereine, der DFL und des DFB schicken und sie auf einer Website veröffentlichen.

Lasst uns gemeinsam für den Erhalt der 50+1 Regel kämpfen.

… das Kleingedruckte zum Schluss:

Termine
Sa. 10.03.2018 – 15:30 – Heimspiel gegen Augsburg

So. 18.03.2018 – 13:30 – Auswärtsspiel in Dortmund

Do. 19.04.2018 – 18:00 – JVH HSV v. 1896 e.V.

Eure Rote Kurve

Gegendarstellung des Fanbereirats zu Pressemitteilung von Hannover 96

Sehr geehrte Vertreter der Fanclubs, wir übersenden euch die Stellungnahme des Fanbeirates mit der Bitte um Weiterleitung an eure Fanclubs. 

Der Fanbeirat widerspricht der gestern veröffentlichten Pressemitteilung von Hannover 96 entschieden.

Seitens Hannover 96 wurde am 19.12.2017 die Bitte an den Fanbeirat herangetragen, eine mögliche Dialogform zwischen den Fans und dem Verein zu organisieren. Daraus resultierte die Idee der Podiumsdiskussion, deren Eckdaten 96 bereits durch den Fanbeirat am 05.01.2018 mitgeteilt wurde. Am 31.01.2018 ist vom Fanbeirat ein Konzept der Podiumsdiskussion den Vereinsvertretern in einer außerordentlichen Sitzung übergeben worden. Bis auf minimale strukturelle Änderungen haben die Vertreter des Vereins, den Änderungen zugestimmt. Die 5 von uns benannten Fanvertreter, welche transparent mitgeteilt wurden, waren jedoch nicht Bestandteil der Änderungswünsche von Hannover 96!
Entsprechende Modalitäten u.a. über die Teilnahme der Mitarbeiter von 96, der Anzahl der Fanclubvertreter, einzelner Personen des Publikums und der Protokollführung wurden konstruktiv und offen diskutiert und aus dem Dialog ergaben sich für alle einvernehmliche Vereinbarungen.
Nach dieser Sitzung hat der Fanbeirat mit der Organisation der Podiumsdiskussion begonnen.

Die Anmeldefrist für die Fanclubvertreter war der 15.02.2018.

Nach dem Versand der Teilnahmebestätigungen an die Fanclubvertreter am 16.02.2018 erhielten wir über Dritte die Information, dass es seitens Hannover 96 Vorbehalte gegen einzelne Podiumsteilnehmer gebe. Handelnde Personen bei Hannover 96 waren in der Folge nur schwer zu erreichen. Letztendlich wurden uns die Bedenken mündlich mitgeteilt. Der Bitte, diese Bedenken schriftlich zu formulieren wurde von Vereinsseite bis gestern nicht nachgekommen. Die Behauptung aufzustellen, der Fanbeirat sei von Hannover 96 frühzeitig über die 3 Podiumsmitglieder informiert worden, entspricht nicht den Tatsachen!

Auch auf die schriftliche Bitte vom 20.02.2018, die von Vereinsseite gewünschten Vertreter des Vorstandes und Aufsichtsrates namentlich zu benennen, reagierte der Verein nicht.

Die einzige bis heute erfolgte Reaktion bleibt die gestern herausgegebene Pressemitteilung, über die der Fanbeirat im Vorfeld nicht informiert war.

In der benannten Pressemitteilung lehnt „Der Vorstand von Hannover 96 e.V. […] ein Gespräch mit drei der fünf Fanvertreter ab,…“. Seitens der Teilnehmer auf Fanseite wurde uns mehrfach glaubhaft versichert, dass keiner der Teilnehmer Anzeigen gegen Vertreter von Hannover 96 gestellt hat. Des Weiteren sind 3 der von uns im Vorfeld benannten Teilnehmer, ehemalige Fanbeiratsmitglieder und haben sich in ihrer vorherigen Amtsperiode in allen Fanbeiratstreffen mit den Vereinsvertretern in einem konstruktiven Dialog für die Belange der Fanszene eingesetzt.

Ergänzen möchten wir, dass wir zu keiner Zeit irgendwelche Klarnamen an die Vertreter der Presse weitergegeben haben. Wir verurteilen diesen Verstoß gegen das Datenschutzgesetz.

Über den vorgeschlagenen Ersatztermin am 12.03 von Hannover 96 und der damit verbundenen Veranstaltung, sind wir weder vorab informiert oder anderweitig in der Planung mit einbezogen worden. Unser vorgestelltes und mit den Vertretern des Vereins abgestimmtes Konzept einer Podiumsdiskussion ist basierend auf unserer Idee. Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum Hannover 96 nun einen Alleingang plant.
Es bleibt ebenso festzuhalten, dass von Seiten der Fanvertreter jederzeit offen und transparent an der gemeinsamen Podiumsdiskussion gearbeitet wurde. Hannover 96 hingegen scheute die direkte Kommunikation und vermied es zu jederzeit, sich mit schriftlichen Aussagen angreifbar zu machen. „Den schwarzen Peter“ jetzt an die ehrenamtlich wirkenden Fanbeiratsmitglieder zu schieben, empfinden wir nicht nur als ungerecht, sondern in der Sache schlichtweg als falsch. Das Engagement, welches bisher in die Veranstaltung gesteckt wurde, wird hier leider mit Füßen getreten.

Wir bedauern die Absage der geplanten Podiumsdiskussion.

Das Stattfinden wäre unserer Meinung nach ein wichtiger Wegweiser der Annäherung der Fans des Vereins bei der aktuell ohnehin angespannten Situation gewesen. Der Verein hat sich hier offenbar dagegen entschieden.

Mit freundlichen Grüßen

Der Fanbeirat

Gegendarstellung Fanbeirat_23-02-2018

Einladung zur Podiumsdiskussion

Die offiziellen Fanclubs von Hannover 96 haben eine Einladung zur Podiumsdiskussion erhalten.

Die Einladung zum Download.
Einladung des Fanbeirats

Anmeldung nur über den Fanbeirat!
fanbeirat96@gmx.de

Wir freuen uns auf die Veranstaltung am 26.02.2018!

Schutzschrift zugunsten des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V.

Am Samstag, 13.1.2018 wurde an die Entscheidungsgremien der DFL und das DFB-Präsidium eine sogenannte Schutzschrift versandt.
Die 36 Clubs der 1. und 2. Liga erhielten die Schrift zum Download.

Interessierte Fans und Mitglieder können ab heute ebenfalls die Schrift herunterladen.

Die Schutzschrift zum Download

Die Entscheidung der DFL muss nach dieser Lektüre eine Ablehnung sein.